Leines ist in der TK Baab...

16.04.2014

Bitte, bitte drueckt mit uns die Daumen fuer unseren Schuetzling Leines!!!

Leines ist seit heute Nacht in der TK Alzey und wird momentan operiert...spaeter mehr dazu!

 

17.04.2014

Ein Unglueck kommt selten allein...wieder auf dem Weg in die TK Alzey!!!

Bitte auch fuer die kleine Maus Esther alle Daumen druecken - Ihr Auge hat sich seit 2 Std. zusehends verschlechtert und wir haben uns in Absprache mit den Aerzten entschieden, den eigentlichen Termin am 23.04. auf sofort und gleich zu verschieben, es darf keine wertvolle Zeit verloren gehen!

 

 

Ganz lieben dank für den Beistand auf unserer Facebook Seite, den wir und unsere Schützlinge durch Euch erfahren - gerade in schwierigen und traurigen Momenten sind wir darüber sehr froh!!!

 

Eine stressige Nacht und ein noch anstrengender Tag gehen zu Ende - Dies sind die Tage, die unser idyllisches Leben mit unseren Schützlingen völlig auf den Kopf stellen!

 

Infos zu Leines (15 1/2 Jahre):

Alles begann vor 5 Tagen recht harmlos. Leines hatte gebrochen und es ging ihm nicht so gut. Bereits am nächsten Tag war jedoch alles wieder ok und sein Futter schmeckte ihm wieder. Doch am folgenden Tag das gleiche wieder und hin zu kam leicht erhöhte Temperatur. Noch am selben Tag fuhren wir zu unserem Haustierarzt und Leines bekam Medikamente und eigentlich ging es ihm gut.

Beim gestrigen Spaziergang war mir jedoch aufgefallen, dass er keinen Kot absetzte. Ich führte es darauf zurück, dass er ja kaum etwas zu fressen bekommen hatte, da er Diät halten sollte.

Gestern Abend gegen 21.30 Uhr spitzte sich die Situation dramatisch zu und Leines erbrach im Minutentakt. Da Leines bereits für einen großen Hund ein stolzes Alter hat und auch sonst nicht mehr der gesündeste ist, war er schnell am Ende mit seinen Kräften und uns war klar, wir müssen handeln!

In solche Fällen ist es einfach immer mein Bauchgefühl, was mir sagt, hier ist unser Haustierarzt mit seinem Latein am Ende und wir müssen in die Tierklinik.... und das war gut so, wie sich im nachhinein heraus stellte.

Nach Ankunft in der TK Baab in Alzey wurde Leines sofort eingehend untersucht und geröntgt und da ich ihm zu Hause bereits Kontrastmittel gegeben hatte, war schnell klar, das Kontrastmittel erreichte nicht den Darm... irgend etwas versperrte den Weg nach draußen... deshalb auch kein Kot Absatz!

Sofort kam Leines an den Tropf, um seinen Zustand erst einmal zu stabilisieren und die Nacht abzuwarten. Auch hier erbrach er noch mehrmals und als ich gegen ca. 4.30 Uhr zu Hause war, klingelte bereits das Telefon und es führte kein Weg an einer OP vorbei. Ein hohes Risiko für Leines, doch eine andere Lösung gab es nicht!

Gleich heute in aller Früh wurde Leines operiert und der Verdacht bestätigte sich...zum Vorschein kam ein Tau, dass Leines gefressen hatte!!! Wir vermuten, dass es ihm schlecht war, denn dann frisst er alles was er findet in sich hinein.

Das Tau steckte im Magen fest und war bereits mit einem kleinen Teil in den Darm gewandert. Zum Glück ist der Darm nicht beschädigt worden. Die OP hat er gut überstanden, sein Zustand ist momentan stabil und die nächsten Stunden werden zeigen, ob die Bauchspeicheldrüse und der Darm seine Funktion wieder aufnehmen. Einige Stunden später und Leines wäre jetzt tot!!!

 

(Bilder von Leines aus der TK folgen!)

 

In den Kommentaren habe ich gelesen, dass einige von euch nicht sehr begeistert sind von der TK Baab in Alzey! Wir können nur sagen, wir sind mit unseren Schützlingen seit mehr als 20 Jahren Patient dort und das meist mit Notfällen, wo ein "normaler" Tierarzt nicht weiter kommt und wir sind mehr als zufrieden. Das die TK Baab nicht gerade die billigste Klinik ist, ist uns bewusst, doch, wenn unsere Schützlinge Hilfe benötigen, die sonst nicht gewährleistet ist, werden wir daran nicht sparen!!! Aber wie immer im Leben, ist der eine von etwas begeistert und der andere nicht...dies muss jeder selber für sich entscheiden!

 

Infos zu Esther (ca. 10-12 Jahre):

Viele von euch wissen und kennen die Geschichte von der kleinen vergessenen Maus Esther (einige Posts weiter unten zum nachlesen).

Esther ist zusammen mit Max letzte Woche Samstag aus Rumänien zu uns gekommen. Einige Tage nach der Ankunft stellten wir fest, dass Esther schlecht sieht und das dass linke Äugelchen bereits trüb ist.

Wir vereinbarten einen Termin für den 23.4. ebenfalls in der TK Baab, die auch auf Augenerkrankungen spezialisiert sind.

Dann der Schock heute morgen... Esthers Auge war stark gerötet und auch das andere Auge sah nicht gut aus. Wenn Esther den Kopf bewegte, sah es aus, als würde die Linse hin und her wackeln! So entschlossen wir uns, Kontakt zur TK aufzunehmen. Nach einem kurzen Gespräch war klar....sofort kommen!

Esther wurde ausgiebig untersucht und ließ alles ganz tapfer über sich ergehen. Ja, sogar ihr Schwänzchen wedelte während dessen hin und her!

 

Die Diagnose nicht so positiv und für einen Laien sehr schwer zu verstehen, deshalb nur kurz erklärt...

Esther hat auf beiden Seiten eine Linsenablösung! Woher dies kommt, kann viele Ursachen haben. Das linke Auge muss entfernt werden und das rechte Auge wird am 22.04. in einer großen und aufwendigen OP operiert und es wird versucht, die Linse zu stabilisieren um so die noch wenige Sehkraft zu erhalten!

Bis Dienstag müssen wir Esther ab heute, mit 3 x 3 verschiedenen Augentropfen auf die schwierige OP vorbereiten. Gerne hat sie dies nicht, doch es muss sein!

Auch nach der OP wird es nicht einfach werden... Esther muss 24 Stunden intensiv betreut werden, da sie sich nicht bewegen darf und nirgends mit dem Auge dran stoßen darf. Da dies in der TK nicht möglich ist, ist unsere ganze Kraft gefragt und uns ist etwas mulmig zu Mute!

Aber auch gutes gibt es zu berichten, Esther ist ansonsten gesund und hat keinerlei Beschwerden!!!

Wenn ich mir die kleine Maus so ansehe und mir vorstelle, dass sie jetzt noch in Rumänien wäre, kommen mir die Tränen und ich bin sooo froh, dass sie hier ist!!!

 

Bitte denkt an diesem Tag an Esther und drückt die Daumen, damit die OP gelingt und Esther wenigsten noch einiges von ihrem Leben mit ihrem Auge sehen kann!!! Dennoch hoffen wir weiter hin, dass Esther trotz allem oder gerade deswegen ein eigenes zu Hause zu gegebener Zeit finden wird!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Dringend Paten für unsere Schützlinge gesucht !!!

Auch über ehrenamtliche "Gassigänger" würden sich unsere Tiere sehr freuen!



 Wichtig!!!

An alle Mitglieder, Paten und Spender:

 

Aus Kostengründen werden nur noch Spendenquittungen auf Wunsch ausgestellt. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie dies für das vergangene Jahr oder in Zukunft wünschen. Hierzu benötigen wir Ihren Namen und die vollständige Adresse!

 

 

Spendenkonto

 

Tierhilfe Ibiza e.V.

Sparkasse Siegen

Konto-Nr.: 9106766

BLZ: 46050001

DE10460500010009106766

WELADED1SIE