Der Himmel hat einen neuen Stern...

Der Himmel hat einen neuen Stern... Unser geliebter Leines hat den Kampf verloren und ist so wie er im Leben war, ruhig, still und leise über die Regenbogenbrücke gegangen!

 

Gestern Mittag sah alles noch sehr gut aus und sein Kreislauf war stabil. Doch in der Nacht verschlechterte sich sein Zustand dramatisch und seine Organe versagten.

 

Wie jeder unserer Schützlinge so hatte auch Leines seine ganz eigene Geschichte...

Vor 15 1/2 Jahren erblickte Leines, als unerwünschter Welpe, in Ibiza das Licht der Welt. Lange durfte er nicht in seiner beschützten Umgebung bleiben, denn er wurde einfach auf die Strasse gesetzt und sich selbst überlassen. Es kam wie es kommen musste und Leines hatte mit ca. 5 Monaten einen schweren Autounfall, der von tierlieben Menschen beobachtet wurde. Absichtlich fuhren Jugendliche den kleinen Kerl über den Haufen! Schwer verletzt brachten sie Leines in die Tierklinik, in der ich damals arbeitete. Beide Hinterläufe und das Becken waren zertrümmert und eine laaange Odyssee begann. Zahlreiche Operationen waren nötig, unendlich viele Platten und Schrauben hielten seine Beine zusammen. Doch Leines gab sich nie auf und kämpfte sich ins Leben zurück! Nach vielen Wochen in der Klinik, nahm ihn damals mit nach Hause und versprach ihm, dass ich für ihn sorgen werde und vielleicht sogar eine eigene Familie finden würde.

Tatsächlich, eines Tages meldete sich eine nette Familie und Leines wurde wie all unsere Schützlinge auf Mittelmeererkrankungen getestet. Doch die nächste Hürde im Leben von Leines stand bevor... Leishmaniose positiv... ich dachte, so, dass war es und die Familie wird sicherlich abspringen... nein, auch mit einem positivem Titer, entschloss sich die Familie Leines bei sich auf zu nehmen. Meine Freude war groß und ich begleitete Leines nach Deutschland in sein eigenes zu Hause! Wunderschöne 8 Jahre durfte Leines glücklich in der Familie leben.

 

Dann ein Anruf... aufgrund von Trennung lebt Leines bereits seit drei Monaten im Keller und nun wird das Haus verkauft und Leines muss schnell weg!!!

Was war nur aus den lieben, netten Menschen von damals geworden.... Ein schrecklicher Rosenkrieg der Eheleute tobte und als ich Leines abholte, war er in einem miserablen Zustand - Leishmaniose in voller Blüte, Erlichiose und Babesiose hoch positiv und seine Nierenwerte so hoch, dass sie nicht mehr messbar waren!!!

Wir entschlossen uns damals bzw. es blieb keine andere Wahl, als alle Behandlungen auf einmal durchzuführen...entweder es gelingt uns oder Leines wird sterben!

Es gelang uns und seither lebte Leines glücklich und den Umständen entsprechend gesund hier auf dem Gnadenhof "Korweiler-Mühle". Hinzu kam im letzten Jahr, dass er Herzmedikamente benötigte.

 

Leines war ein völlig unkomplizierter Hund, der einfach nur froh und glücklich war, endlich wieder in einer Familie leben zu dürfen.

Leider gab es aufgrund der nun zahlreichen Gebrechen nie mehr eine Anfrage auf Vermittlung.

 

Leines DU fehlst uns so sehr, Dein Korb ist nun leer, doch in unseren Herzen wirst auch DU immer weiter leben.... machs gut mein großer Mann und irgendwann werden wir EUCH hoffentlich ALLE wieder in unsere Arme nehmen dürfen!!!

 

Wir danken den Ärzten der TK Baab, die wirklich die ganze Nacht alles versucht haben um Leines Kreislauf zu stabilisieren, doch es sollte nicht sein.

 

Euch allen ganz lieben dank fürs Daumen drücken und die liebevollen Worte!

 

Einen ganz besonderen dank auch an Ma Rina, sie war die Patin von Leines!

 

(Ein Bild von Leines als Welpe, nach der OP in der TK auf Ibiza, habe ich noch gefunden)!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir werden unterstützt

von der Karin von Grumme-Douglas Stiftung

Katharinenstr. 10,

81479 München
Telefon: 089 / 2093 1990

www.kvgd-stiftung.de/

 _______________________

 _______________________

 

 

 

Dringend Paten für unsere Schützlinge gesucht !!!

Auch über ehrenamtliche "Gassigänger" würden sich unsere Tiere sehr freuen!



 Wichtig!!!

An alle Mitglieder, Paten und Spender:

 

Aus Kostengründen werden nur noch Spendenquittungen auf Wunsch ausgestellt. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie dies für das vergangene Jahr oder in Zukunft wünschen. Hierzu benötigen wir Ihren Namen und die vollständige Adresse!

 

 

Spendenkonto

 

Tierhilfe Ibiza e.V.

Sparkasse Siegen

Konto-Nr.: 9106766

BLZ: 46050001

DE10460500010009106766

WELADED1SIE