TK Baab - Esther (Nachkontrolle), Jana und Mariella

So, der doofe Trichter ist ab, die Fäden gezogen und Esther wieder ein glücklicher Hund!

 

Die Nachuntersuchung ließ Esther tapfer über sich ergehen. Leider ist immer noch eine Entzündung vorhanden und wir müssen bis auf weiteres 9x täglich 3 verschiedene Augentropfen verabreichen! Auch das erste Ergebnis der pathologischen Untersuchung ist da und leider nicht besonders gut! Zwar konnte ein Tumor ausgeschlossen werden, doch es wurden Parasiten nachgewiesen. Zur weiteren Diagnostik wurde es an die Parasitologie der Uni Gießen weiter geleitet und wir müssen den Bericht abwarten

(Müssen denn immer wir solch spezielle Dinge bei unseren Schützlingen haben??? Es ist schwierig zu erklären, deshalb hänge ich den Bericht mal an!)

 

Ich weiß, IHR habt schon blaue Finger, doch drückt bitte, bitte für Esther weiter die Daumen! Eine Behandlung der Parasiten wäre schwierig und sehr gefährlich... wir werden alles mögliche zusammen mit den Tierärzten machen, um Esthers verbleibende Sehkraft zu retten!!!

 

Eine harmlosere Diagnose stellte sich bei der Untersuchung von unserem kleinen "Drachen" Jana raus....

Erst einmal hat sie Frau Dr. Rupp bereits beim streicheln in die Hand gebissen. Dann waren 4 Menschen nötig, um Jana zu bändigen:-)! Röntgenuntersuchungen der Lunge und des Herzens wurden gemacht, aber alles ok für eine ältere Dame. Die Ursache ihres Hustens ist eine Kehlkopfentzündung... ja, dass kommt davon, wenn man ständig und wegen allem kläffen muss! Jana hat ein Langzeit Antibiotikum gespritzt bekommen und damit sollte es gut sein!

 

Bei Mariella wurde ein Ultraschall gemacht und beide Stellen, die Verdickungen zeigten wurden punktiert. An der Seite ist es ein Fett Geschwür, was, wenn es nicht viel größer wird bleiben kann und bei einem älteren Hund ok ist. Am Vorderlauf müssen wir den "Knubbel" beobachten, ob er größer wird bzw. sich verändert. Sollte dies der Fall sein, muss operiert werden und der Knubbel entfernt werden!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Dringend Paten für unsere Schützlinge gesucht !!!

Auch über ehrenamtliche "Gassigänger" würden sich unsere Tiere sehr freuen!



 Wichtig!!!

An alle Mitglieder, Paten und Spender:

 

Aus Kostengründen werden nur noch Spendenquittungen auf Wunsch ausgestellt. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie dies für das vergangene Jahr oder in Zukunft wünschen. Hierzu benötigen wir Ihren Namen und die vollständige Adresse!

 

 

Spendenkonto

 

Tierhilfe Ibiza e.V.

Sparkasse Siegen

Konto-Nr.: 9106766

BLZ: 46050001

DE10460500010009106766

WELADED1SIE