Paloma

Viele von Euch fragen immer mal wieder, wie es Paloma gesundheitlich geht und wie weit ihre Dirofilaria Behandlung ist...!

Ich kann nur sagen, ich habe keine Minute bereut, dass ich mich im Oktober letzten Jahres entschieden habe, Paloma trotz ihrer Erkrankung bei uns aufzunehmen!

Einige von Euch werden sich sicherlich noch an die Geschichte von Paloma erinnern....!
Damals ging es Paloma alles andere als gut. Von ihrem vorherigen launischen Besitzer schwerst misshandelt und sehr dünn, wurde Paloma einfach in die Perrera (Tötungsstation) abgeschoben.
Meine Freundin Astrid, von Casa Animales, konnte Palomas Leiden nicht länger mit ansehen und kaufte sie aus der Perrera frei um Paloma zu sich auf den Gnadenhof auf Ibiza zu nehmen.
Dort lernte ich während meines Besuchs im letzten Jahr Paloma kennen und wie das Leben manchmal so spielt, verliebte ich mich in sie und beschloss Paloma mit nach Deutschland zu nehmen.
Schnell stand fest, dass Paloma nicht nur ein gebrochener Hund ist. Sie war sehr schlapp, müde und immer noch viel zu dünn. Weitere Tests ergaben, dass sie zudem auch Dirofilaria positiv ist. Eine Odyssee mit verschiedenen Tierärzten und Kliniken begann, denn die Meinungen zur Dirofilariabehandlung weichen weit voneinander ab und ich wollte nichts verkehrt machen! Hier möchte ich nochmals danke an Renee und Lisa-Marie sagen, die mir wertvolle Tipps gegeben haben. Unzählige Telefonate habe ich geführt, ja sogar bis nach Amerika und das bei nicht gerade guten englisch Kenntnissen! Doch ich habe viel gelernt und bin nun bestens informiert, was mir auch die TK Gießen im nachhinein bestätigt hat... ich habe alles richtig gemacht!!!

 

Stand der Dinge heute.....
Paloma bekommt seit Oktober 2014 monatlich Stronghold und dies wird auch noch eine Weile beibehalten. Eine 7 wöchige Antibiotikum Therapie haben wir nun auch geschafft...puhhh und nun ist Paloma so weit bei Kräften, dass Ende Januar die erste Spritze gegen Filaria geplant ist. Sie wird für 5 Tage in der Uni Klinik Gießen stationär aufgenommen, da bei ihr die Gefahr einer Embolie sehr groß ist! Dort wird sie unter der Leitung von Herrn Dr. Hildebrand (Kardiologe) betreut werden.
Mittlerweile hat Paloma gut zugenommen, ihre Wunden sind verheilt und seit ca. 1 Woche beginnt sie sogar am Leben unserer anderen Schützlinge teilzunehmen....ich freu mich total und bitte Euch alle, wenn es soweit ist, alle Daumen zu drücken!!!

So und nun kommt eine ganz ganz tolle Nachricht..... !!!
Der Verein Weniger Tierleid e.V. (http://weniger-tierleid.de/) hat durch den Gewinn von Sonya Kraus bei (http://www.vox.de/…/promi-shopping-queen-motto-in-hamburg-n…) 3000,- Euro gewonnen!!!
Bereits seit Jahren setzt sich Sonya Kraus und der Verein Weniger Tierleid e.V. (Gabi und Jogi) für den Verein Casa Animales Ibiza (Astrid) ein um dort finanzielle Hilfe zu leisten.

Doch auch Palomas Schicksal wurde nicht vergessen..... und wir haben für die anstehende, sehr teure Behandlung von Paloma 500 Euro gespendet bekommen - Ist das nicht suuuuuper toll!!!!!

Ich möchte mich bei allen Beteiligten ganz ganz herzlich für die großzügige Spende bedanken, freue mich riesig und bin mir sicher, Paloma wird es schaffen wieder gesund zu werden!!!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Dringend Paten für unsere Schützlinge gesucht !!!

Auch über ehrenamtliche "Gassigänger" würden sich unsere Tiere sehr freuen!



 Wichtig!!!

An alle Mitglieder, Paten und Spender:

 

Aus Kostengründen werden nur noch Spendenquittungen auf Wunsch ausgestellt. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie dies für das vergangene Jahr oder in Zukunft wünschen. Hierzu benötigen wir Ihren Namen und die vollständige Adresse!

 

 

Spendenkonto

 

Tierhilfe Ibiza e.V.

Sparkasse Siegen

Konto-Nr.: 9106766

BLZ: 46050001

DE10460500010009106766

WELADED1SIE