Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll...

So... damit Ihr uns nicht vergesst, wir sind wieder da und wollten mal von den Neuigkeiten der vergangenen Tage hier auf dem Gnadenhof "Korweiler-Mühle" berichten!
Ich weiß nicht, doch manchmal habe ich das Gefühl, was hier in wenigen Tagen so geschieht, geschieht bei anderen Menschen das ganze Jahr über nicht.

Mal der Reihe nach.....
Am 19. war unser Hufschmied ( Sebastian Luxem) da und obwohl alle 7 Pferde wirklich sehr brav waren, war der halbe Tag vorbei. Ganz lieben dank an Sebastian, der mit seiner ruhigen Art tolle Arbeit gemacht hat!

Am 21. war unsere TÄ Frau Scheu hier, um die Zähne bei Kalif, Fridolin und Laurel zu machen.
Bei Pferden nicht ganz so einfach, da sie leicht sediert werden müssen und auch hier war der Tag schneller vorbei als er da war.
Da an diesem Tage wieder reger Autoverkehr hier im Wald herrschte, musste Frau Scheu mehrmals ihr Auto hin und her fahren und dabei hat sich Fridolin so erschrocken, dass Frau Scheu ein Gefäß mit der Schleifmaschine erwischt hat und Fridolin dadurch unverschuldet verletzte. Sah schlimm aus, als das Blut nur so aus seinem Maul tropfte.... doch nicht genug, auch Stunden später wollte er durch die Verletzung im Maul einfach nichts fressen, was bei Pferden schnell problematisch werden kann und nochmals musste Frau Scheu am späten Abend kommen um nach Fridolin zu schauen. Zwischenzeitlich hatten wir Heucobs aufgeweicht und mit viel gutem Zureden, hat er dann wenigstens etwas davon gefressen.
Ja, so ist das eben, wenn Behörden aus einem Waldweg eine öffentliche Verkehrsstrasse für JEDERMANN machen und wer hat wieder einmal das Nachsehen.... die Tiere!!!

Wunderschöne Bilder von Nicole, der Patentante von unseren Schützlingen Boubou und Iggy, habe ich vergangenen Donnerstag erhalten. Die Bilder zeigen die wunderschöne Gegend des Deimerbachtals hier vor unserer Haustür. Schön, dass unsere Schützlinge diese Aussicht genießen können und Nicole Bilder macht, so kann auch ich wenigstens daran teil haben ... danke Nicole!

Bereits seit vergangenen Donnerstag hatten wir wieder einmal große Probleme mit unserer tollen, total veralteten Elektrik - ständig ist die Sicherung raus geflogen und wir wussten nicht warum!
Da wir nicht am öffentlichen Wasser angeschlossen sind, gab es auch kein Wasser, denn auch unsere Pumpe für den Brunnen läuft nur über Strom.... weder Duschen noch das Futter für die Tiere zubereiten war möglich. Also ab zum Lidl und Wasser kaufen, wenigstens zum trinken für die fast 60 Tiere hier! Futter gab es nur Dosenfutter und das Ende vom Lied war....einige hatten davon Durchfall 
Ein Elektriker musste her und zum Glück kam am folgenden Tag auch einer! Alles durchgemessen und alles ok, doch die Sicherung wollte einfach nicht drinnen bleiben. Der Verdacht, die Pumpe sei schon wieder kaputt und Schuld daran, bestätigte sich zum Glück nicht. Doch nach Stunden war es geschafft und die Sicherung hielt. Doch nun das nächste Problem, durch den ständigen Stromausfall baute unsere Pumpe keinen Druck mehr auf und auch das Säubern usw. brachte keinen Erfolg...also musste unser Wasserinstallateur her. Fünf mal Kessel leer machen, Luftpolster auffüllen usw. Doch irgendwann funktionierte auch das!

Wieder einmal geschafft und unsere Freude war groß – aber sie hielt nicht lange! Beim abendlichen Futter machen, ging der Wasserkocher kaputt. Also 6 mal Wasser kochen mit einem Wasserkocher für das Hundefutter zu machen... aber gut, ist eben so.

Viel später als normal...Tiere alle versorgt, schön duschen und ab ins Bett – so war mein Plan, denn für den nächsten Tag hatte sich Besuch angesagt. Unsere lieben und langjährigen Freunde der Tierschutzinitiative Odenwald (https://www.facebook.com/pages/Tierschutzinitiative-Odenwald-e-V/176449429060793?fref=ts). Also ab in die Dusche... Wasser marsch, einseifen und dann hörte ich nur KLACK (der FI-Schalter), es wurde dunkel und ja, Wasser kam auch keins mehr!..... Also hoch ins Dachgeschoss, den FI-Schalter wieder rein und zurück in die Wanne....das Spiel habe ich 3 mal gemacht und dann war mir klar, der Übeltäter des Stromchaos ist unser Durchlauferhitzer fürs Bad!!! Meine Gedanken und meinen Wutausbruch werde ich hier nicht öffentlich schreiben.

Gleich am Samstag morgen rief ich den Elektriker an und er versprach, um 11.30 Uhr hier zu sein. Super dachte ich, dann ist er ja gegen 14 Uhr, wenn unser Besuch kommt, sicherlich fertig und wieder weg!

Na ja, was soll ich sagen.... pünktlich wie immer gegen 14 Uhr, standen unsere Besucher, Gisela und Esther vor der Tür und klar, wie könnte es anders sein, 5 Minuten später trudelte auch unser Elektriker ein! Hektik war angesagt... unser Besuch musste bzw. wollten rein, alle Hunde raus, da ja der Elektriker ins Bad und Dachgeschoss musste. Aber auch das haben wir geschafft, nur leider war nun wieder erst mal für Stunden der Strom weg und eigentlich sollte es Giselas selbstgebackenen leckeren Kuchen und Kaffee geben! Nun gut, dann war eben erst mal streicheln der Hunde angesagt, Esther beschmuste natürlich ganz besonders ihren Patenhund „Esther“ und quatschen....war auch schön und irgendwann gab es dann doch noch Bretzeln, Kuchen und Kaffee!!! Auch Nicole gesellte sich noch kurz dazu, ehe sie wieder ihre Runden mit Boubou und Iggy drehte.
Später als geplant, wollten sich Gisela und Esther auf den Heimweg in den Odenwald machen, doch erst musste noch die riesige Ladung an Spenden ausgeladen werden und da es bereits dunkel war, haben wir alles nur auf unseren Anhänger umgeladen um es am nächsten Tag in Tonnen sorgfältig zu verstauen.
Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Gisela, Esther, Frau Wendel für ihre Geldspende und dem gesamten Team der Tierschutzinitiative Odenwald. Vieles wäre ohne Eure Hilfe in welcher Form auch immer nicht möglich und dies bereits über mehr als 10 Jahre – DANKE!!!

Die nächsten beiden Tage habe ich damit verbracht um unsere 2 Schuppen mal gründlich aufzuräumen und die ganzen Spenden in die Tonnen zu sortieren!

Gestern kam ein Paket, ganz alleine nur für unseren kranken Paco von seiner Patentante Stefanie. Leider hat sich am Verhalten von Paco immer noch nichts geändert... er will einfach nichts fressen und wir halten uns mit allem Möglichen über Wasser, aber eben nicht genug um auf Dauer so leben zu können! L Ein nochmaliges Telefonat gestern mit der TK Gießen blieb ebenfalls erfolglos, denn auch dort, kann man sich nach eingehenden Untersuchungen Pacos Verhalten nicht erklären!
Doch auch etwas gutes gibt es zu berichten..... Paco hat heute morgen ein kleines bisschen von seiner Dose aus seinem Paket von Steffi gefressen – nicht viel aber immerhin!!! Ja und der Knaller für Paco ist natürlich sein geschenktes Schmusetuch von Steffi. Steffi wollte unseren Nerven was gutes tun und nichts quietschendes für Paco, also gab es als Geschenk ein raschelndes Schmusetuch - Ganz ganz lieben dank Steffi!!!

Nun wisst Ihr, wie wir unsere letzen Tage verbracht haben und diese Zeilen sind nur ein Bruchteil von dem, was sonst noch so alles hier auf einem Gnadenhof täglich geschieht!
Bitte habt Verständnis, dass wieder alle Mails, PNs usw. liegen geblieben sind.... ich arbeite mich weiter durch, versprochen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Dringend Paten für unsere Schützlinge gesucht !!!

Auch über ehrenamtliche "Gassigänger" würden sich unsere Tiere sehr freuen!



 Wichtig!!!

An alle Mitglieder, Paten und Spender:

 

Aus Kostengründen werden nur noch Spendenquittungen auf Wunsch ausgestellt. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie dies für das vergangene Jahr oder in Zukunft wünschen. Hierzu benötigen wir Ihren Namen und die vollständige Adresse!

 

 

Spendenkonto

 

Tierhilfe Ibiza e.V.

Sparkasse Siegen

Konto-Nr.: 9106766

BLZ: 46050001

DE10460500010009106766

WELADED1SIE