:-(

Sorry, doch ich muss meinem Herzen einfach mal Luft machen...

Viele von Euch haben sicherlich meinen Post zu Amy am 18.06. um 12.14 Uhr gelesen und vielleicht auch die beiden Kommentare von Gerd Frütel!

Ich kopiere sie hier nochmals her.......
Gerd - Das Du Martina Andrae-wagner die richtige Einstellung hast, steht außer Frage. Das Du aber, - bei allem was Du um die Ohren hast und leistest - Zeit für eine Vermittlung eines Hundes hast, der gar nicht auf Eurem Gnadenhof lebt, bezweifle ich. Da kümmert sich doch wahrscheinlich Deine Vermittlungspartnerin drum und nimmt Dich als Plattform.

Ich - Gerd....die Tiere, die auf unseren Seiten erscheinen, egal, ob sie bereits hier auf dem Gnadenhof leben oder bei unseren Tierschutzpartnern im Ausland, diese Entscheidung treffe ICH und dies aus einem einfachen Grund, ICH trage für jedes vermittelte Tier ein Leben lang die Verantwortung!
Eine Zusammenarbeit zwischen Tierschützer vor Ort und Vermittlungshilfen hier in Deutschland ist wichtig und es ist ein von MIR kleiner auserwählter Kreis!

Gerd - Das liebe Martina Andrae-wagner, finde ich super und gut, dass DU DEINE Entscheidungen triffst. Das wir, aufs Jahr gesehen 960.-€ für vier Patenschaften plus diverser Spenden alleine hier zählen, sollte nicht unerwähnt bleiben. MEINE Entscheidung teile ich DIR dann per eMail mit.

Gerd Frütel, deine Mail ist angekommen!
Trotz allem verstehe ich es nicht warum....nur weil ich mit netten Menschen hier in Deutschland zusammen arbeite um Tieren zu helfen, oder aber weil ich mir erlaubt habe dir zur widersprechen, dass es nicht korrekt ist, was du geschrieben hast, denn sehr wohl kümmere ich mich trotz der ganzen Arbeit hier auf dem Gnadenhof auch um Hunde die zur Vermittlung stehen und sehr wohl ist es meine Entscheidung mit wem ich zusammen arbeite, denn ich bin verantwortlich für die Tiere die vermittelt sind und sonst keiner....aber ich hoffe, du kannst es mir erklären, damit auch ich es verstehe! Und dann noch etwas Gerd....DEINE Patenhunde Ashley (der es übrigens nicht gut geht und wir um eine Amputation nicht herum kommen werden) und Ozzy gibt es noch und ich finde es das letzte, dass man seine Patentiere wegen unerklärlichen Gründen einfach im Stich lässt.....dass ist für mich nichts anderes, wie ein Tier einfach auszusetzen!!

Gerd ist der Pate GEWESEN, denn mittlerweile hat er die Patenschaften gekündigt, von unserer schwerst behinderten Ashley und dem Opa Ozzy.

Da ich Gerds Verhalten nicht verstehen kann, aber auch keine Antwort und Klärung mehr bekomme, meine Frage an Euch.... was habe ich falsches geantwortet, dass jemand so mir nichts dir nichts deshalb seine Patenhunde im Stich lässt??? - Ich bin einfach wieder mal nur nur enttäuscht von den Menschen!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Dringend Paten für unsere Schützlinge gesucht !!!

Auch über ehrenamtliche "Gassigänger" würden sich unsere Tiere sehr freuen!



 Wichtig!!!

An alle Mitglieder, Paten und Spender:

 

Aus Kostengründen werden nur noch Spendenquittungen auf Wunsch ausgestellt. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie dies für das vergangene Jahr oder in Zukunft wünschen. Hierzu benötigen wir Ihren Namen und die vollständige Adresse!

 

 

Spendenkonto

 

Tierhilfe Ibiza e.V.

Sparkasse Siegen

Konto-Nr.: 9106766

BLZ: 46050001

DE10460500010009106766

WELADED1SIE