Iggy

Nachdem nun heute mein Telefon und Internet wieder funktionieren, gibt's Neuigkeiten von Iggy... Die OP Wunde sieht sehr gut aus und er belastet das Bein.
Allerdings gab es ein großes Problem, denn Iggy wollte einfach nichts mehr essen. Mehrere Besuche hier bei unserem Tierarzt brachten keine Erklärung dafür und so haben Nicole und ich uns gestern entschlossen in die Tierklinik zu fahren. Alles andere als einfach, denn mittlerweile hat Iggy keine Lust mehr sich den Beisskorb anziehen zu lassen...doch ohne, keine Chance überhaupt an ihn ran zu kommen!

 

Fünf Menschen waren notwendig um ihm Blut abzunehmen...auf Bilder haben wir daher verzichtet und lieber ein Bild aus glücklichen Tagen gewählt!

Doch nun haben wir wenigstens eine Diagnose und er wird nun behandelt und soll absolute Ruhe haben. Bedingt durch den ganzen Stress, hat unser sensibelchen Iggy, eine Bauchspeicheldrüsenentzündung die sehr schmerzhaft ist und er deshalb das Essen einstellte.

 

Heute bereits geht's etwas besser und Nicole berichtet folgendes...
Iggy hat heute Abend ziemlich gut gegessen: sein I/D-Trockenfutter, eine
halbe Dose davon und ein bisschen gekochtes Hühnerfleisch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elena (Freitag, 18 Dezember 2015 12:07)

    Hallo, ich hoffe, es geht Iggy bald besser!

    Ich möchte eine kleine Anmerkung zur Diagnostik machen. Auf den Bildern ist nicht genau zu erkennen, welcher Test der Diagnose Pankreatitis zugrundeliegt. Es ist jedoch so, dass die normalen "Hauslabor-Tests" in Tierkliniken nicht ausreichend sind, um eine Pankreatitis zu diagnostizieren. Aus eigener Erfahrung und einem Gespräch mit einem Internisten aus der Tierklinik am Sandpfad in Wiesloch weiß ich, dass für eine sichere Diagnose der sog. "cPLI"-Test (canine-spezifischer Pankreaslipase-Immunreaktions-Test) nötig ist. Dieser kann meines Wissens nur in einem Speziallabor bestimmt werden.
    Sind die Werte des Tests im Hauslabor der Klinik erhöht, kann das allenfalls ein Hinweis sein, dass evtl. ein Geschehen an der Bauchspeicheldrüse im Gange ist. Für eine gesicherte Diagnose Pankreatitis ist ein cPLI-Test aber unumgänglich.

    Um die Verdauung dennoch zu entlasten, sollte möglichst fettarme, schonende Kost verabreicht werden, d.h. leicht verdauliche, hochwertige Proteine (mageres Muskelfleisch z.B. Huhn oder Fisch) und das möglichst gegart. Man kann das Futter bereits vorzerkleinern oder auch ganz pürieren, um dem Organismus die Aufspaltung der Nahrung zu erleichtern.
    Verzichtet werden sollte hingegen auf faserige pflanzliche Kost und zu stark kohlenhydrathaltige Lebensmittel. Außerdem alles nur gekocht.

    Weitere nützliche und fundierte Informationen zu Spezialfutter und Hilfestellung in allen Ernährungs- und Gesundheitsfragen finden Sie im Forum "einfach barf": www.einfach-barf.de".

    Gute Genesung für Iggy!

 

Dringend Paten für unsere Schützlinge gesucht !!!

Auch über ehrenamtliche "Gassigänger" würden sich unsere Tiere sehr freuen!



 Wichtig!!!

An alle Mitglieder, Paten und Spender:

 

Aus Kostengründen werden nur noch Spendenquittungen auf Wunsch ausgestellt. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie dies für das vergangene Jahr oder in Zukunft wünschen. Hierzu benötigen wir Ihren Namen und die vollständige Adresse!

 

 

Spendenkonto

 

Tierhilfe Ibiza e.V.

Sparkasse Siegen

Konto-Nr.: 9106766

BLZ: 46050001

DE10460500010009106766

WELADED1SIE